Monika Müller-Amenitsch, Homöopathie & Bowen-Therapie für Erwachsene und Kinder

Homöopathische Arzneimittelprüfungen - Berlin

Was ist eine homöopathische Arzneimittelprüfung? In einer Arzneimittelprüfung nimmt eine Gruppe von Gesunden über einen bestimmten Zeitraum ein homöopathisches Medikament oder Placebo (ein Medikament ohne Wirkung ) ein – Gruppenleiter und Prüfer wissen nicht, wer ein Placebo oder homöopathisches Medikament einnimmt. Die Teilnehmer dokumentieren die Symptome, die während oder nach der Einnahme auftreten, bzw. verschwinden. Anhand dieser Prüfungsergebnisse entstehen die sog. Arzneimittelbilder. Es werden nicht nur körperliche Symptome dokumentiert, sondern auch mentale und psychische.

Homöopathische Arzneimittelprüfungen werden nur an freiwilligen Testpersonen (meist selbst HomöopathInnen) durchgeführt! Homöopathie basiert also nicht auf Tierversuchen! Seit der Entdeckung der Homöopathie durch Samuel Hahnemann wurden und werden bis heute weltweit homöopathische Arzneimittelprüfungen durchgeführt. Der Umfang der zur Verfügung stehenden homöopathischen Medikamente wird somit permanent erweitert.

Bitte beachten Sie, dass Beratungen und Behandlungen kostenpflichtig sind (siehe "Behandlungskosten"). Arzneimittelverschreibungen können nur auf der Grundlage von Behandlungen bzw. Anamnesegesprächen erfolgen.

Monika Müller-Amenitsch, Heilpraktikerin, Berlin-Tempelhof.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie mich an Tel. 030 - 70 13 10 57
oder senden Sie eine E-Mail über mein-> Kontaktformular