Leberentlastung und Entgiftung in Berlin

Haben Sie zu viel gefeiert, gegessen, möchten Sie Ihrem Körper eine Pause gönnen und entgiften, bzw. Ihre Leber und ihr Verdauungssystem ein paar Tage entlasten? Wenn Sie sich nach vielen Schlemmereien, wie z.B. nach Weihnachten, Geburtstagen, Hochzeiten, etc. träge fühlen, oder im Frühjahr nicht in die Gänge kommen und an der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit leiden, dann ist es vielleicht sinnvoll, Ihre Leber und Ihren Organismus wie folgt zu unterstützen:

Weiterlesen ...

Grüne Smoothies in Berlin - Kraftquelle für Veganer

Grüne Smoothies

Warum sind sie so beliebt und gesund? Wobei kann mir das regelmäßige Trinken von grünen Smoothies helfen? Wie bereitet man grüne Smoothies zu? Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Artikel von Monika Müller-Amenitsch, Heilpraktikerin, Berlin-Tempelhof.


Herstellung und Inhaltsstoffe
Sie werden aus grünem Blattgemüse + Pflanzengrün wie z.B. Grünkohl, Wirsing, Romanasalat, Kopfsalat, Spinat, Rucola, Karottengrün, Rote Beete-Grün, Steckrüben-Grün, Kohlrabi-Grün, Petersilie, Staudensellerie – also grünen Dingen + Obst wie Bananen, Äpfeln, Orangen, Heidelbeeren, Aprikosen, Mangos, etc. + ca. 250 ml Wasser hergestellt. Der gesamte Inhalt wird püriert. Die Herstellung von grünen Smoothies ist auch mit Wildkräutern wie Brennesseln, Löwenzahn, etc. möglich!

Weiterlesen ...

Grüne Smoothies & Grassäfte in Berlin

Grüne Smoothies werden aus grünem Blattgemüse + Pflanzengrün wie z.B. Grünkohl, Wirsing, Romanasalat, Kopfsalat, Spinat, Rucola, Karottengrün, Rote Beete-Grün, Steckrüben-Grün, Kohlrabi-Grün, Petersilie, Staudensellerie – also grünen Dingen + Obst wie Bananen, Äpfeln, Orangen, Heidelbeeren, Aprikosen, Mangos, etc. + ca. 250 ml Wasser hergestellt. Der gesamte Inhalt wird püriert. Die Herstellung von grünen Smoothies ist auch mit Wildkräutern wie Brennesseln, Löwenzahn, etc. möglich!

 

Weiterlesen ...

Berlin: Entgiftung der Leber mit Löwenzahn

Suchen Sie nach einer Anregung für Ihren Stoffwechsel? Löwenzahn (Taraxacum officinale; Familie: Korbblütler) wird erst ab dem 16. Jahrhundert in Kräuterbüchern erwähnt. Nach Storl gedeihen Erdbeeren besonders gut neben einigen Löwenzahnpflanzen, vielleicht weil der Löwenzahn geringe Mengen an Äthylengas abgibt. Mit den jungen im Frühling sprießenden Löwenzahnblättern kann man Frühjahrsmüdigkeit besiegen, da die enthaltenen Bitterstoffe die Ausscheidung und somit die Entgiftung über Nieren und Darm anregen. Durch Bitterstoffe werden die Bauchorgane wie Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm stärker durchblutet und somit wird die Verdauung angeregt. 

Weiterlesen ...

Grüne Smoothies oder die heilende Kraft des Chlorophylls

Jeder kennt Fruchtsmoothies – sie sind in und in jedem Supermarkt erhältlich. In der Rohkostszene werden Grüne Smoothies bzw. Grünsaftgetränke angepriesen, weil sie unseren Organismus einerseits reinigen und ihn andererseits mit Chlorophyll, Aminosäuren, Ballaststoffen, Mineralien, Vitaminen und anderen wichtigen Nährstoffen versorgen.

Weiterlesen ...

Gerstengras - eine natürliche Nahrungsergänzung

Gerstengras (als Frischsaft, Pulver oder Tabletten) ist ein weltweit immer beliebter werdendes natürliches Nahrungsergänzungsmittel. Es enthält sämtliche Aminosäuren und B-Vitamine, einschließlich Vitamin B12! Somit ist es ein optimales Nahrungsergänzungsmittel für Vegetarier und Veganer.

Weiterlesen ...

Vegetarische Ernährung

Eine ausgewogene Vegetarische Ernährung hat sich als positiv bei folgenden Krankheitsbildern erwiesen: Rheuma, Arthritis, Bluthochdruck, Gicht, Herz-Kreislauferkrankungen, erhöhter Cholesterinspiegel, Stress und Übergewicht. Durch eine leicht verdauliche vegetarische Ernährung entlasten wir nicht nur unseren Körper, sondern auch das Ökosystem der Erde:

 

Weiterlesen ...

Ernährung

Die Ernährung sollte so ausgewählt und zusammengestellt sein, dass möglichst wenig Rückstände und Abfallstoffe im Körper zurückbleiben und die Ausscheidungsorgane nicht mit unbrauchbaren und giftigen Stoffen überlastet werden. Dies geschieht am besten mit einer Ernährung aus überwiegend frischen, vitalstoffreichen Lebensmitteln (Obst, Gemüse, Salaten, Sprossen, Keimlingen), die neben ihrem Reichtum an Enzymen, Vitaminen und Mineralstoffen auch basenbildend und stark wasserhaltig sind und damit die Ausscheidung kräftig unterstützen. Wichtig ist ebenfalls, dass Mahlzeiten mit Freude, entspannt, regelmäßig und möglichst nicht mehr nach 19.00 Uhr eingenommen werden!

Weiterlesen ...

Hypericum in der Homöopathie und Pflanzenheilkunde

Hypericum perforatum (Johanniskraut) – das große Mittel in der Homöopathie zur Behandlung von Nervenverletzungen von Monika Müller-Amenitsch, Heilpraktikerin, M.Sc., Berlin.  Inhalt: Kurzer Ausflug in die Botanik und Pflanzenheilkunde, Anwendungsgebiete in der klassischen Homöopathie, Rezept für Johanniskrautöl.

Weiterlesen ...

Homöopathie bei Mittelfußknochenbrüchen und Operationen – Berlin

Mittelfußknochenbruch (Fraktur der Mittelfußknochen)

Am 30.11.2016 hatte ich um 16.40 Uhr ein Erlebnis der „besonderen Art“: Hier in Berlin war es bereits um diese Zeit stockdüster und es hat geregnet. Ich überquerte den Mariendorfer Damm, eine 4-spurige Fahrbahn. Ich war bereits auf der Mittelinsel und wollte den zweiten Teil der Straße überqueren. Wegen des Regens und weil ich Regenschirme hasse, trug ich eine dicke Kapuze mit Kunstpelz. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese verhindert hat, dass ich das Auto, welches nach 2 Schritten über meinen rechten Mittelfuß (Spann) gerollt ist, übersehen habe. Die Kapuze wirkte wie eine Scheuklappe und ich kann nur jedem davon abraten, Kapuzen beim Überqueren von Straßen zu tragen. Offensichtlich war jedoch, dass der Autofahrer auch mich übersehen hatte.

 

Bild 1: Mein Fuß direkt nach der Operation

 

Weiterlesen ...

Unterdrückung während einer homöopathischen Behandlung

Unterdrückung während einer homöopathischen Behandlung

Wenn eine homöopathische Behandlung gut läuft, d.h. wenn die zu behandelnden Beschwerden abnehmen und sich das Allgemeinbefinden bessert, weiß man, dass man auf dem richtigen Weg ist: Der Heilungsprozess hat begonnen und das gewählte homöopathische Mittel  war das richtige. Doch was könnte die Ursache sein, wenn eine erfolgreiche homöopathische Behandlung plötzlich stockt, wenn die Beschwerden wieder schlimmer werden und wenn sich der Patient insgesamt nicht mehr gut fühlt? Weshalb wirkt nun das Mittel nicht mehr, auch nicht in einer höheren Potenz? Sollte nun an einen Mittelwechsel gedacht werden oder könnte eine Unterdrückung für den unerfreulichen Verlauf ursächlich sein?

Zwei Beispiele sollen veranschaulichen, was passieren kann, wenn während einer gut laufenden homöopathischen Behandlung unterdrückende Maßnahmen von Seiten des Patienten vorgenommen werden. Das erste Beispiel stammt aus der Praxis von Dr. Dorothy Shepherd (aus dem Buch „MAGIC OF THE MINIMUM DOSE“), einer englischen Homöopathin, das zweite aus meiner eigenen Praxis.

Weiterlesen ...

Homöopathie für Kinder in Berlin

Die Wirksamkeit der Homöopathie kann man insbesondere bei der Behandlung akuter Erkrankungen von Kindern beobachten. Denn je akuter ein Zustand ist, desto schneller wirkt ein auf diesen speziellen Zustand oder Symptomkomplex abgestimmtes homöopathisches Medikament. Die Erfahrung zeigt, dass Kinder bei akuten Erkrankungen deutliche oder klare Symptome entwickeln, anhand derer das entsprechende homöopathische Medikament gefunden werden kann.

Weiterlesen ...

Unterkategorien